FX - Mayr Kur

Ergänzend zu einer Umstellung der Ernährungsgewohnheiten gibt es Entsäuerungstherapien. Dazu zählt zum Beispiel die FX- Mayr- Diät. Bei dieser Methode steht die Reinigung des Darms im
Vordergrund, denn Mayr sieht die Ursachen aller Zivilisationskrankheiten in einem gestörten Verdauungssystem. Ziel der Mayr- Diät ist es, den Organismus zu entgiften, zu entschlacken und zu reinigen. Die Entsäuerungsmethode nach Mayr baut auf vier Prinzipien auf: Schonung, Säuberung, Schulung und Substitution. Das Verdauungssystem soll also entlastet werden und sich regenerieren können. Hierfür empfiehlt sich das Heil- oder Teefasten, sowie eine Umstellung
der Ernährung von Kuhmilch auf Sauermilcharten, wie Soja- und Mandelmilch. Zur Reinigung, also Entschlackung und Entsäuerung, werden dann Bitter- und Karlsbader Salze, sowie Trinkkuren mit Wasser und Kräutertees eingesetzt. Im nächsten Schritt sollen dann mangelhafte Körperfunktionen geschult und so korrigiert werden. Dazu zählen auch ein Kau-, Ess- und Trinktraining.
Dem vierten Prinzip, der Substitution, folgend soll die durch falsche und einseitige Ernährung entstandene Mangelversorgung beseitigt werden. Die fehlenden Nährstoffe, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente werden über Nahrungsergänzungspräparate zugeführt.